Projekte

PATENSCHAFTEN

Direkte Ansprechpartner und Vertrauenspersonen

Direkte und inividuelle Betreuung

Wir haben den direkten und persönlichen Kontakt zu den Asylbewerbern und Anerkannten, die in den verschiedenen Unterkünften in Penzberg leben.

Unsere Paten unterstützen die Flüchtlinge im Umgang mit Behörden und Ämtern und stehen als Ansrpechparter für alle möglichen Belange des täglichen Lebens zur Seite.

Hier findet direkter kultureller Austausch statt. Unsere Paten stehen im engen Kontakt mit den Menschen und den oftmals dramatischen Hintergründen ihrer Flucht. Trotzdem oder gerade deswegen wird diese Form der ehrenamtlichen Beteiligung als große Bereicherung empfunden, auch wenn die Arbeit manchmal durchaus anstrengend und belastend sein kann.

Perspektiven schaffen

Die Betreuung und Begleitung einzelner Personen ist neben den Sprachkursen die hautpsächliche Aufgabe der ehrenamlichen Helferinnen und Helfer. Es sind vor allem die Paten, die in erheblichem Maße dazu beitragen, den geflüchteten Menschen ein Gefühl von Geborgenheit und Angekommen-Sein zu vermitteln.

Dadurch, dass die Paten ein großes Vertrauen bei den Alylbewerbern genießen, entsteht ein kommunikatives und persönliches Miteinander, das die Basis für weitere Hilfsmaßnahmen wie Traumabewältigung, Asylsozialarbeit etc. schafft und das schließlich auch die Integration in unser gesellschaftliches Leben und unsere Arbeitswelt ermöglicht.

Kontakt

Bitte schreiben Sie einfach eine Email oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

SPRACHKURSE

Integration durch Sprache

Deutsch als Fremdsprache

Wir bieten Asylbewerbern, die noch nicht im staatlich geförderten Unterrichtsprogramm sind, die Möglichkeit, vorbereitend auf die Integrationskurse Deutsch zu lernen. Dies leisten ehrenamtliche Helferinnen und Helfer rund um unsere Fachlehrerin für Deutsch als Fremdsprache.

Regelmäßige Kurse finden momentan an folgenden Tagen im Werkraum statt:

Montag, Dienstag und Mittwoch:
10:00 bis 11:00 Uhr

zusätzlich Montag:
17:00 bis 18:00 Uhr

Kontakt

Bitte schreiben Sie einfach eine Email oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

RADLWERKSTATT

Integration durch gemeinsames Arbeiten

Die Idee

Die Radlwerkstatt wurde 2015 ins Leben gerufen, um einerseits ein Beschäftigungs- und Ausbildungsfeld für Flüchtlinge zu schaffen und andererseits günstige Fahrradreparaturen für alle anbieten zu können.

Hier lernen Flüchtlinge unter professioneller Anleitung, was unsere Gesellschaft unter sinnvoller Beschäftigung versteht und wie man gesteckte Ziele gemeinschaftlich erreichen kann und persönlichen Erfolg erzielt. Begleitende Kursveranstaltungen werden Wissen und Fähigkeiten vertiefen helfen. Die Radlwerkstatt wird betrieben von Werkraum Penzberg e.V. i.G., einer gemeinnützigen Einrichtung, die aus dem Unterstützerkreis Penzberg Asyl entstanden ist und seit Anfang März 2017 Mieter der Räumlichkeiten in der Christianstrasse 8 in Penzberg ist (neben dem Loisachtaler Bauernladen).

Aktuelle Infos zur Radlwerkstatt gibt es hier auf dem Radlwerkstatt-Blog.

Der Service

Gemeinsames Team aus Flüchtlingen und Ehrenamlichen

Annahme von Fahrradspenden oder Zubehör

Abgabe von gebrauchten Fahrrädern

Ausführung von einfachen Reparaturarbeiten

Durchführung von Wartungen

Veranstalter des Radlflohmarktes 2017

Anbieter von Workshops und Weiterbildungskursen

Öffnungszeiten

Freitag:  15:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Samstag: 11:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.

Kontakt

Schreiben Sie eine Mail an Jürgen Wolff: leitung.werkstatt@penzberg-asyl.de
Mobil / WhatsApp: 0179-7350522
Aktuelle Infos zur Radlwerkstatt auch auf seiner Facebook-Seite

TREFF-IM-WERKRAUM

Gemeinsame Räume für ein Miteinander

Geöffnet von Montag bis Samstag: 14:00 bis 20:00 Uhr

[hier muss ein ganz neuer Text hin]

Regelmäßige Angebote im "Treff-im-Werkraum"

Mittwoch, 14:00 – 19:00

Fahrrad-Werkstatt geöffnet
Reparatur, An- und Verkauf von gebrauchten Fahrrädern
(momentan Winterpause)

Freitag, 14:30 – 16:30

Computer-Sprechstunde
Hilfe bei Problemen mit Computer, Tablets und Handys
findet 14-tägig statt (in Wochen mit gerader KW)

Freitag, 14:30 – 17:30

Fahrrad-Werkstatt geöffnet
Reparatur, An- und Verkauf von gebrauchten Fahrrädern
(momentan Winterpause)

Kontakt

Bitte schreiben Sie einfach eine Email oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Owerri-Projekt

Hilfsprojekt für die Gemeinde Owerri in Nigeria

Das Projekt „Stark machen fürs Bleiben“ wird getragen von einem Freundeskreis, der organisatorisch vertreten wird vom „Förderverein Werkraum Penzberg e.V.“.

Beginn des Hilfsprojekts

Seit 2017 fiel Penzberger Asylhelfern auf, wie viele junge Männer gerade aus Nigeria unter den Flüchtlingen sind: Elend und Not verschiedenster Art haben sie aus ihrer Heimat getrieben.
Als Anfang 2018 Pfarrer Dr. Gerald Njoku, der zuletzt in Mittenwald gewirkt hatte, von seinem Erzbischof nach Owerri in Nigeria zurückberufen wurde, ergab sich die Chance für eine Zusammenarbeit.

Empowerment als Idee

Father Gerald will die Jugend zuhause „stark machen fürs Bleiben“, ihr eine Perspektive aufzeigen. Gemeinsam mit seinen deutschen Freunden reifte der Plan, nach deutschem Vorbild eine Berufsschule aufzubauen für Schneider, Auto-mechaniker und Landwirte.

Ein Gebäude der Kirche ist vorhanden, allerdings ist es stark sanierungsbedürftig.

Eine Nähwerkstatt als Start

Dennoch war dank zahlreicher Spenden schon nach wenigen Monaten ein erster Schritt möglich: Anfang Dezember 2018 wurde eine Nähwerkstatt eröffnet.
Zehn junge Frauen und drei junge Männer machen unter Anleitung von Madam Ann und Schneidermeister Amaechi jetzt ihre ersten Versuche an der Nähmaschine.

Wir hier freuen uns über jeden, der Phantasie und Unterstützung mit einbringt.

Aktuelle Infos zu der Arbeit Hilfsprojekt und Father Gerald in Nigeria finden Sie auf unserem Owerri-Blog

Spenden

Für das Hilfsprojekt in Owerri/Nigeria haben wir ein eigenes Spendenkonto eingerichtet:

IBAN: DE98 7039 0000 0102 5810 35
BIC: GENODEF1GAP   VR-Bank Werdenfels eG
Kontoinhaber: Werkraum Penzberg e.V.
Verwendungszweck: “Father Gerald, Nigeria”

Kontakt

Bitte schreiben Sie einfach eine Email an das Hilfsprojekt oder verwenden Sie unser allgemeines Kontaktformular.
Wir möchten Sie auf dem Laufenden halten:
Werden Sie Teil eines Freundeskreises, der einmal im Monat Nachrichten über den Fortgang des Projekts von Pfarrer Gerald in Owerri erhält, indem Sie uns Ihre Mailadresse schicken!